E-Mobilität

THG-Quote

Seit kurzem können Halter von E-Autos von der THG-Quote profitieren. Das heißt: Geld verdienen durch den Verkauf eingesparter CO2-Emissionen an Unternehmen, die fossile Kraftstoffe in Verkehr bringen. THG steht für Treibhausgas. Die Regelung ist gesetzlich bis 2030 vereinbart und kann jährlich für dasselbe Fahrzeug beantragt werden.

Die Prämie kann man nur für reine Elektrofahrzeuge einreichen, nicht für Plug-in-Hybride. Es spielt keine Rolle, ob das Fahrzeug privat genutzt wird, geleast ist oder als Dienstwagen dient. Sie müssen einfach nur hier eine Kopie Ihres Fahrzeugscheins hochladen. Nach mehrtägiger Prüfung erhalten Sie dann die Auszahlung der Prämie auf Ihr angegebenes Konto.

Sofern man seine THG-Quote nicht verkauft, fließt die Prämie in den Staatshaushalt.

Zurück